Nächster Poetry Slam: 30. Januar 2021

Wir ziehen den Guten Rutsch schonmal vor und verlegen unsere nächste Veranstaltung, die ursprünglich für den 5. Dezember geplante Doppelshow, auf den 30. Januar 2021.

Die Gründe liegen auf der Hand: So kurz nach dem derzeit geplanten Ende des Shutdowns gibt es für eine Indoor-Veranstaltung, die darauf angelegt ist, es im Rahmen des Hygienekonzepts möglichst vielen Menschen zu ermöglichen, eine Kulturveranstaltung zu besuchen, keinerlei Planungssicherheit. Wer macht grade Ausgehpläne für das erste Dezember-Wochenende? Niemand.
Ob denn im Dezember überhaupt wieder veranstaltet werden darf und in welchem Umfang, ist sowieso auch höchst ungewiss. Deshalb greifen wir mit unserer Entscheidung vor, winken mit den gewaschenen Händen und lächeln freundlich hinter der Maske.

Wenn’s klappt am 30. Januar, hatten wir eine Pause von einem Jahr. Das lässt sich dann auch schön erzählen irgendwann. Tickets wird es im Lauf des Dezembers auf der Homepage der Haas Säle geben.

Poetry Slam Deluxe am 3. Februar

Poetry Slam Deluxe – mit einer erlesenen Auswahl an Poetry Slammerinnen und Slammern aus dem deutschsprachigen Raum und der offenen Liste für regionale PoetInnen. Pro Vortrag gibt es sieben Minuten Bühnenzeit. Das Publikum entscheidet über Finaleinzug, Sieg und Niederlage.
Präsentiert und moderiert von Slam-Ikone Christian Ritter.

Featured Artist im Februar ist Liann (Singer/Songwriter)

Im Line-up stehen:
Käthl (Innsbruck)
Lukas Knoben (Aachen)
Volker Surmann (Berlin)
Svenja Przigoda (Bochum)
Marie Gdaniec (Düsseldorf)

Tickets im Vorverkauf gibt es im Online-Shop der Haas Säle.
Vorverkauf und Abendkasse gleicher Preis: 12 Euro, ermäßigt 9 Euro.

Poetry Slam Deluxe | Montag, 03. Februar 2020 | 19.15 Uhr Einlass, 20.00 Uhr Beginn | Haas Säle

Poetry Slam Deluxe am 13. Januar

Poetry Slam Deluxe – mit einer erlesenen Auswahl an Poetry Slammerinnen und Slammern aus dem deutschsprachigen Raum und der offenen Liste für regionale PoetInnen. Pro Vortrag gibt es sieben Minuten Bühnenzeit. Das Publikum entscheidet über Finaleinzug, Sieg und Niederlage.
Präsentiert und moderiert von Slam-Ikone Christian Ritter.

Featured Artist im Januar ist Tim Whelan (Comedy/Piano)

Im Line-up stehen:

Jessy James LaFleur (Berlin)
Emil Kaschka (Tirol)
Khaaro (Hamburg)
Jan Cönig (Frankfurt/Main)
Nils Frenzel (Köln)

Tickets im Vorverkauf gibt es im Online-Shop der Haas Säle.
Vorverkauf und Abendkasse gleicher Preis: 12 Euro, ermäßigt 9 Euro. Für den Vorverkauf spricht, dass es durchaus ausverkauft sein kann. 😉

Poetry Slam Deluxe | Montag, 13. Januar 2020 | 19.15 Uhr Einlass, 20.00 Uhr Beginn | Haas Säle

Poetry Slam Deluxe am 2. Dezember

Poetry Slam Deluxe – mit einer erlesenen Auswahl an Poetry Slammerinnen und Slammern aus dem deutschsprachigen Raum und der offenen Liste für regionale PoetInnen. Pro Vortrag gibt es sieben Minuten Bühnenzeit. Das Publikum entscheidet über Finaleinzug, Sieg und Niederlage.
Präsentiert und moderiert von Slam-Ikone Christian Ritter.

Featured Artist im Dezember ist David Friedrich

Im Line-up stehen:
Yannick Steinkellner (Graz)
Luca Swieter (Aachen)
Henrik Szanto (Wien)
Tanasgol Sabbagh (Berlin)
Jonas Galm (Leipzig)
Ezgi Zengin (Augsburg)

Tickets im Vorverkauf gibt es im Online-Shop der Haas Säle.
Vorverkauf und Abendkasse gleicher Preis: 12 Euro, ermäßigt 9 Euro. Für den Vorverkauf spricht, dass es durchaus ausverkauft sein kann. 😉

Poetry Slam Deluxe | Montag, 2. Dezember 2019 | 19.15 Uhr Einlass, 20.00 Uhr Beginn | Haas Säle | Im Online-Shop der Haas Säle gibt es Tickets im Vorverkauf

Slam Symphony am 21. November

Überraschung! Wir haben ziemlich kurzfristig noch ein wahres Highlight ins Programm genommen. Zusammen mit den Bamberger Symphonikern präsentieren wir bereits am Donnerstag die nächste Ausgabe der SLAM SYMPHONY.

Was passiert? Drei Slammer*innen verfassen Texte zu Musik, teilen sich die Bühne mit den Bamberger Symphonikern. Die Slam Symphony diesmal zu Edward Elgars »Enigma-Variationen« über ein Originalthema op. 36.

Erst der Slam, dann das Konzert. Nachdem das Publikum über den Slam-Sieg entscheidet, spielen die Symphoniker das Stück in voller Länge. Musikalischer Hochgenuss nach Wortakrobatik.

Dirigent: Nikolaj Szeps-Znaider
Im Wettbewerb: Teresa Reichl (Regensburg), Tanasgol Sabbagh (Berlin) und Julian Heun (Berlin)
Moderation: Christian Ritter

 

Donnerstag um 19.00 Uhr in der Konzerthalle.
70635802_2373085099396129_7502378250505551872_o